corona2 Schutzmaßnahmen und Hygienevorschriften bei unseren Stadtführungen

Bei unseren Stadtführungen ist folgendes zu beachten:

Es ist uns ein dringendes Anliegen, durch die Einhaltung der gebotenen Schutzmaßnahmen dazu beizutragen, unsere Gäste und GästeführerInnen bestmöglich vor einer Infektion zu schützen.


Ab sofort gelten bei Stadtführungen aller Art folgende Maßnahmen:

  • Ab einer 7-Tages-Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Recklinghausen) dürfen sich Gruppen von höchstens Zehn Personen aus 2 Haushalte in der Öffentlichkeit treffen.

  • Wenn Sie Erkältungssymptome oder Fieber haben, dürfen Sie nicht an der Führung teilnehmen. Bitte bleiben Sie in diesem Fall unbedingt zu Hause und informieren Sie uns, dass Sie nicht an der Tour teilnehmen werden.
  • Bitte tragen Sie während Ihrer Führung eine Mund-Nasen-Maske. Eine sogenannte „Alltagsmaske“ oder ein Schal sind ausreichend, sofern Mund und Nase über die gesamte Dauer der Veranstaltung bedeckt sind.
  • Halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern sowohl zu anderen TeilnehmerInnen der Führung wie auch zu PassantInnen im Stadtraum ein.
  • Halten Sie unbedingt einen Abstand von mindestens 1,5 Metern, besser noch 2 Metern, zu Ihrem Guide ein. Damit Sie die Tour möglichst in vollen Zügen genießen können, wird Ihr Guide lediglich zur Begrüßung und Verabschiedung eine Maske tragen. Der Hauptteil der Tour wird aus akustischen Gründen meist ohne Maske durchgeführt.
  • Bitte halten Sie die Husten- und Niesetikette strikt ein.
  • Halten Sie sich unbedingt an die Hinweise Ihres Guides. Die StadtführerInnen haben das Recht, TeilnehmerInnen von der Tour auszuschließen, wenn diese sich nicht an die derzeit angezeigten Maßnahmen halten und somit die Gesundheit anderer TeilnehmerInnen gefährden.

 

corona2

 

   

Zufallsbilder - Giebel in der Altstadt RE  

Giebel_05.jpg
   
© Gilde der Stadtführer/innen